Dienstag, 23. Juli 2013

[Rezension] ''Unsterblich - Tor der Dämmerung'' - Julie Kagawa


Verlag: Heyne fliegt

Originaltitel: Blood of Eden 1 - The Immortal Rules

Erscheinungsdatum: 10. Juni 2013

Seiten: 606

Preis: 16,99 €



''Wie oft muss ich dir das noch sagen?'', erwiederte er mit einem durchdringenden Blick. ''Du bist jetzt ein Vampir. Deine Zeit als Mensch ist vorbei. Sie sind die Schafe, du bist der Wolf - stärker, brutaler, als sie jemals sein werden. Sie sind Nahrung, Allison Sekemoto. Und der Dämon tief in deinem Inneren wird nie etwas anderes in ihnen sehen.
Seite 133


Inhalt:
Grenzen, Mauern und Verbote gehören zum Alltag der 17-jährigen Allison, seit sie denken kann. Denn sie wächst in einer Stadt auf, in der die Menschen von den Vampiren regiert werden, grausamen Fürsten der Nacht. Sie haben sich eine Luxuscity errichtet und lassen ihre Gefangenen, die ihnen regelmäßig Blutzoll schulden, für sich schuften. Jeder kleinste Verstoß gegen die Regeln wird geahndet, und Allison erfährt schon früh, dass ihr Leben nicht viel wert ist. Als sie vor die Wahl gestellt wird, zu sterben oder ihren Unterdrückern gleich zu werden, entscheidet sie sich für den Weg der Unsterblichkeit – und hoff t, nun endlich unangreifbar zu sein. Doch vor den Toren der festungsartig abgeriegelten Stadt lauert etwas, vor dem sich sogar die Vampire fürchten …

Meinung:
Mir hat der Schreibstil von Julie Kagawa total gut gefallen! Man konnte ihn wunderbar lesen. Er ist flüssig und nicht zu detailreich. Dennoch konnte ich mir alles so vorstellen, wie es beschrieben ist.
Das Buch ist komplett aus der Sicht von Allison geschrieben, so dass man sich wunderbar in sie hineinversetzen kann.

Allison hat mir sehr gut gefallen! Lange hat es gar nicht gedauert, dass ich sie in mein Herz geschlossen. Sie hat einfach so eine Art, die man lieben muss!
Sie ist nicht auf den Mund gefallen und sagt das, was sie denkt. Zudem ist sie total mutig! Sie schreckt vor nichts zurück und beschützt ihre Freunde, wo sie nur kann.
Was mir so sehr an ihr gefallen hat, ist, dass sie ne totale Abneigung gegen die Vampire hat! Und das spürt man als Leser nahezu!
Sie hat es später nicht leicht und hat Probleme mit ihrem Leben und doch kämpft sie weiter und gibt nicht auf!

Dann gibt es da Zeke. Er hat mir sehr gut gefallen. Er ist mit einer Gruppe von Flüchtlingen auf der Suche nach der Vampirfreien Stadt Eden.
Er ist bei seinem Adoptivvater Jeb aufgewachsen. Dieser ist ein ''Heiliger'' und erzieht Zeke dementsprechend gläubisch.

''Unsterblich – Tor der Dämmerung'' ist mein erstes Buch von Julie Kagawa. Um die ''Plötzlich Fee'' – Reihe habe ich, wegen den Covern, immer einen großen Bogen gemacht. Und doch hat mich dieses Buch total angesprochen! Auch habe ich beschlossen, mir ''Plötzlich Fee'' zuzulegen, wenn mir dieses Buch gefällt.

Und das hat es mehr, als ich erwartet habe!

Das Buch besitzt alles, was das Leserherz begehrt! Von Fantasy und vampirischen Monstern, bis hin zu sanfter Romantik ist alles vorhanden!

Hier gibt es nämlich keine Vampire, die auf Kuschelkurs sind. Sie sind richtige Monster, die an die Macht wollen. Sie nähren sich von Menschen, töten sie, wenn es sein muss und haben totale Macht über die hilflosen Opfer!

Aber wie üblich, sieht man, dass nicht alle Vampire Monster sind. Das beste Beispiel sieht man bei Allison. Sie weigert sich am Anfang, sich ihr Schicksal als Vampir anzuerkennen. Doch dies ändert sich in fortschreitender Handlung.

Dieses Buch überzeugt mit fast durchlaufender Spannung. Und an manchen Stellen ist es ziemlich brutal. Gerade wenn die Versäuchten auftauchen, ist es nichts für schwache Magen.
Mir hat das ganze nicht wirklich viel ausgemacht, aber einigen geht es da bestimmt anders!

Im Buch passiert ziemlich viel tragisches in der Welt in der sie leben.. Viele sterben.. Sogar Charaktere, die man gut leiden konnte!

Die zarte Liebesgeschichte zwischen Zeke und Allison hat sehr gut in dieses Buch gepasst. Sie schiebt sich nicht in den Vordergrund, aber wird nicht vernachlässigt. Sie ist einfach wundervoll!

Das Ende ist ziemlich gemein und wenn es nach mir ginge, könnte ich Band 2 sofort lesen!

Fazit:
''Unsterblich – Tor der Dämmerung'' von Julie Kagawa bietet ein großartig spannendes Lesevergnügen! Dieses Buch bietet tolle monsterartige Vampire und tolle Charaktere. Dieses Buch versprüht Brutalität, verliert aber zwischendurch nicht die Romantik und den Humor!
Jeder, der Dystopien und Fantasy mag, sollte dieses Buch auf alle Fälle lesen!


Kommentare:

  1. Kann deine Begeisterung voll und ganz verstehen :-)
    Und dass die Vampire ihrem 'Ursprungscharakter' mal wieder etwas ähnlicher sind, hat auch was :-)

    Und: DU MUSST DIE FEEN LESEN! Ash <3

    Lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, liebe Steffi!

      Du hast recht. Manchmal ist es auch ganz schön, den ''originalen'' Vampiren in neuen Büchern zu begegnen :-)

      Band 1 ist heute gekauft wurden:-)

      Liebst,
      Julia

      Löschen
    2. Seeeeehr gut. Aber erst ab Band 2 war ich endgültig der Serie 'verfallen' - also nicht aufgeben, falls es nicht gleich 'perfekt' ist :-)

      Löschen
  2. Hm, eigentlich steht ich nicht so auf Vampire und sowas aber deine Rezension macht mich ja dann doch schon neugierig :D
    Mal sehen vielleicht lese ich es irgendwann :D

    Liebst Lotta

    AntwortenLöschen