Montag, 13. Mai 2013

[Rezension] ''Zwischen Ewig und Jetzt'' - Marie Lucas



Verlag: Fischer

Originaltitel: Zwischen Ewig und Jetzt

Erscheinungsdatum: 07. März 2013

Seiten: 462

Preis: 16,99 €



''Auf dem Innenhof habe ich ihn gleich gesehen, noch vor allen anderen, und mich sofort verliebt. Er sah ungeheuer gut aus. Trug eine Jeans und einen blauen Kapuzenpulli unter seiner Lederjacke. Unter seiner Mütze sag man seine dunklen Locken, und er hatte einen Piercingring um die Lippe, links, neben seinem Mundwinkel. Er war ganz allein: Als ob jemand einen Kreis um ihn gezogen hätte. Eine unsichtbare Grenze, die keiner der anderen zu überschreiten wagte. Auch ich nicht. Ich vor allen Dingen ich nicht.
Und jetzt? Jetzt bin ich mittendrin, bei Niki. In disem Kreis.'' 
Seite 319


Inhalt:
Die sechzehnjährige Julia möchte ihr altes Leben am liebsten vergessen. Deshalb spielt sie an der neuen Schule die wohlhabende, unbeschwerte Neue und sucht nach Freunden, die möglichst keine Fragen stellen. Da kommt ihr der gutaussehende, beliebte Felix gerade recht. Schon bald ist sie seine Freundin und damit Teil der angesagtesten Clique der Schule.
Aber sie kann nicht aufhören an Nikolaos zu denken, den sie gleich am ersten Tag kennengelernt hat. Von Anfang an strahlt er etwas Dunkles, Geheimnisvolles aus. Ihre neuen Freunde meiden ihn, weichen Julias Fragen nach ihm aus.
Eines Tages spricht Niki Julia an. Er hat eine Nachricht für sie, von ihrem Großvater. Aber Julias Großvater ist tot …

Meinung:
Der Schreibstil von Marie Lucas hat mir sehr gut gefallen. Sie schreibt wunderbar flüssig, so dass die Seiten nur dahin fliegen. Mich hat nur etwas gestört, dass die Sätze teilweise so kurz und abgehackt waren.
Das Buch ist komplett aus der Sicht von Julia geschrieben, so dass man sich wunderbar in ihre Gedankenwelt einfügen konnte.

Am Anfang war es etwas komisch, ständig den eigenen Namen zu lesen, doch ich denke, das ist einfach ein persönliches Problem xD

Das Buch besitzt tolle Charaktere, die einem schnell ans Herz gewachsen sind.

Julia hat mir von Anfang an super gefallen. Vor allem kann ich sie auch verstehen! Ich kann verstehen, warum sie so ein Versteckspiel treibt. Sie schämt sich, dass sie nicht viel Geld hat und auch keine große Wohnung. Und sie vertuscht erst den Tod ihres Vaters. Was aufgrund ihrer Vergangenheit natürlich nochmals verständlich ist. Sie will beliebt sein und von den ganzen Zeug der Vergangenheit nicht reden. Ist ja klar, dass Felix mir seiner Clique dazu am besten geeignet ist.
Allerdings konnte ich ihre Gefühlswelt nicht immer nachvollziehen. Ich habe die Gefühle zu Felix und Niki einfach nicht verstanden. Beide sind super sympathisch, und doch kann sie sich nicht entscheiden und schwankt so sehr zwischen den beiden, dass es nach einer Zeit doch etwas nervig wurde.

Niki hat mir einfach super gefallen! Nicht nur von der Beschreibung seines Aussehens (Schwarze locken, blaue Augen, Piercing an der Lippe – genau mein Stil ^.^). Auch seine Art hat mir total gefallen. Er ist total süß in Julias Gegenwart! Vielleicht habe ich ja Glück und habe auch irgendwann einen Niki an meiner Seite :b
Niki kann mit Toten reden und das ist echt interessant!

Felix ist ganz in Ordnung. Er ist ein sympathischer Kerl, der Julia wirklich liebt. Allerdings gibt es in jeder Dreiecksgeschichte immer eine Person, die einfach nicht da rein gehört und der doofe ist.
Klingt hart, aber in dem Fall wars für mich einfach Felix^^

Die Frage, wie ich auf ''Zwischen Ewig und Jetzt'' gekommen bin, könnte ich nie wirklich beantworten. Ich weiß es einfach nicht. Es war einfach da, ich habe es bemerkt und wollte es unbedingt haben. Und irgendwann habe ich es mir dann gekauft. Aber dieses tolle Cover sticht einfach heraus! Es ist einfach wunderschön!

Das Buch beginnt sehr langsam. Man lernt Julia etwas kennen und auch wie sie lebt. Doch es ist von Anfang an klar, dass sie ein Geheimnis hat. Ebenfalls ist klar, dass an Niki nicht alles normal ist.

Ein Buch mit so einer Story kannte ich vorher nicht und es ist einfach eine tolle und interessante Idee! Ab und zu gab es Szenen die es einfach in sich hatten und so konnte man ein Gänsehaut Gefühl einfach nicht vermeiden!

Ich persönlich habe ja an eine tolle Liebesgeschichte im Vordergrund gedacht, als ich den Klappentext gelesen habe! Aber man wurde eines besseren belehrt! Zwischendrin war dieses Buch einfach sooo spannend und es wurde zu einer wahnsinnigen Jagd um Julias Vergangenheit aufzuklären!

Aber auch die Liebesgeschichte kam hier nicht zu kurz. Julia kam am Anfang des Buches seeehr schnell mit Felix zusammen, hat in Nikis Gegenwart aber trotzdem Herzrasen und Schmetterlinge im Bauch. Sie trifft sich im Buch viel mit Niki und so kommen sich die beiden sehr viel näher.

Ich persönlich habe ja als auf Niki und Julia gehofft. Sie sind einfach nur süß zusammen.

Das Ende hat es nochmal in sich. Dort nimmt die anhaltende Spannung nochmal ihren Lauf. Und doch war das Ende etwas voraussehend, denn mir war irgendwie schon vorher klar, wer hinter dem Fiesling steckt.

Fazit:
''Zwischen Ewig und Jetzt'' hat mir einfach total super gefallen! Das Buch besitzt eine spannende Geschichte mit viel Liebe, Humor, Spannung und auch dunkle Geheimnisse!
Für mich steht fest: Ich kann es nur empfehlen! 

Kommentare:

  1. Ich fand das Cover des Buches schon immer irgendwie schön, war mir aber unsicher, ob es was für mich ist.Nach deiner Rezi pack ich es gleich mal auf die Wunschliste!
    Schöne Rezension.

    lg
    Shanty :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön ist es tatsächlich :)
      Schön zu hören!
      Vielen Dank :))

      LG
      Julchen :)

      Löschen
  2. und noch ein Buch kommt auf die Wunschliste^^

    AntwortenLöschen
  3. Mir hat das Buch auch gefallen, obwohl einige Stellen ein wenig sonderbar wirkten. Mir hat dieses "einmal der, dann der, dann wieder der" nicht so zugesagt. Niki hat sich manchmal einfach zuviel gefallen lassen. Da tat er richtig leid. >.<

    ..und ich lese bei deinen Rezi's immer deine Begeisterung heraus. So cool :D

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du wohl Recht.
      Dass sie sich nicht entscheiden konnte, hat wirklich genervt^^

      Das ist schön zu hören :)) Danke!

      LG Julchen

      Löschen
  4. Erst gestern war ich im Laden gestanden und hatte es in der Hand. "Neee, hast ja noch sooo viele Bücher die ich lesen möchte". Und jetzt kommst du und machst mir das Leben wieder schwer :D
    Kleiner Tipp von mir: Wie wäre eine hellere Schrift, da wäre das Lesen deiner wundervollen Zeilen etwas einfacher :) <3
    Quirlig bunte Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, dann weißt du ja, was du beim nächsten Besuch kaufen wirst ;b
      So schwer mache ich dein Leben also auch nicht :D

      Vielen Dank.
      Werde diesen Tipp in der nächsten Rezi einsetzen. Danke für dein.. kann man Kompliment sagen? :-) <3

      Löschen