Montag, 6. Mai 2013

[Rezension] ''Beautiful Disaster'' - Jamie McGuire


Verlag: Piper

Originaltitel: Beautiful Disaster

Erscheinungsdatum: 16. April 2013

Seiten: 464 

Preis: 9,99 €    



''Es ist gefährlich, jemanden so sehr zu brauchen. Du versuchst, ihn zu retten, und er hofft, dass dir das gelingt. Ihr beide seid ein Desaster.''  
Ich lächelte. ''Es spielt keine Rolle, was es ist oder warum. Wenn es gut ist... ist es wunderschön.''


Inhalt: 
Als sie Travis zum ersten Mal in die Augen blickt, ist nichts mehr wie zuvor. Abby fühlt sich unwiderstehlich von ihm angezogen, obwohl er alles ist, was sie nicht will: ein stadtbekannter Womanizer, arrogant, unverschämt – aber leider auch unverschämt sexy. Doch dann lässt Abby sich auf eine verhängnisvolle Wette mit ihm ein und gerät in ein gefährliches Spiel voller Hingabe und Leidenschaft, das sie bis an ihre Grenzen treibt…


Meinung: 
Der Schreibstil von Jamie McGuire hat mir sehr gut gefallen. Sie schreibt sehr flüssig und fesselnd und dynamisch, so dass man sich gar nicht mehr los eisen konnte. Schneller als man gucken konnte, war man bei der Hälfte des Buches schon vorbei.
Das Buch ist komplett aus der Sicht von Abby geschrieben, so dass man sich wunderbar in sie rein versetzen kann.

Das Buch besitzt einfach tolle Charakter, aber auch welche, die mir gar nicht gefallen haben.

Abby habe ich von Anfang an in mein Herz geschlossen. Sie ist wahnsinnig sympathisch und total taff. Sie wechselt an die Eastern University, weil sie mit ihrer Vergangenheit fertig ist und sie abschließen will. Wie diese Vergangenheit aussieht, muss man natürlich selber lesen. Sie will ein neues Kapitel starten und dann trifft sie auf Travis!

Travis ist der typische Bad Boy oder auch der kleine Playboy. Er sieht wahnsinnig gut aus und schleppt ein Haufen Mädchen mit nach Hause auf seine Couch und legt sie flach. Er ist total arrogant, aggressiv, besitzergreifend und eifersüchtig. Doch auch seine Vergangenheit weist Schatten auf und man erfährt, warum er so ist, wie er ist und man spürt, dass er tief in seinem inneren eigentlich ein lieber Kerl ist. Ich habe mich auf alle Fälle schon nach 80 Seiten in ihn verknallt xD

Wer mir noch gut gefallen hat, sind America, Abbys beste Freundin, und Shepley, Travis Cousin. Sie bilden zusammen die eigene kleine vierer Gruppe und machen viel zusammen durch.

 Aber auch Travis Vater und seine Brüder haben mir super gefallen! Mit ihnen kann man total Spaß haben!

Benny und Mick dagegen haben mir so gar nicht gefallen! Benny ist irgendein Mafiaboss und Mick ist Abbys Vater. Grausame Menschen.

Ich weiß gar nicht wirklich, wie ich auf das Buch gekommen bin. Ich weiß nur, dass ich davon gehört habe und gehofft habe, dass es bald zu kaufen gibt. Und dann konnte ich es gar nicht mehr erwarten, da der Klappentext sich vielversprechend anhört.

Und ich wurde auch nicht enttäuscht!
An sich hat dieses Buch keine neue Geschichte. Mädchen kommt auf Uni und verliebt sich in den Schulmacho schlecht hin. Doch hinter dieser Geschichte steckt so viel mehr.

Die Sprache an sich ist sehr kraftvoll. Es wird viel geflucht und auch die blutigen Details werden zum Teil sehr ausgeschrieben. Aber das ist gar nicht schlimm und passt super zur Handlung dazu. Es ist einfach total fesselnd, kraftvoll, sexy und einzigartig geschrieben wurden.

Die Story beginnt damit, wie Abby und Travis nach seinem Kampf sich zum ersten Mal begegnen. Was ich total süß fand, denn er nennt sie ''Täubchen'' auch in fortlaufender Handlung ist das sein Spitzname für sie. Ich finde diesen Namen einfach soooo süß.

Die Liebesgeschichte zwischen Abby und Travis ist ja der Hauptpunkt der Geschichte und hat mir wirklich gut gefallen! Travis, der Schulmacho freundet sich mit Abby an und das kann natürlich keiner glauben. Irgendwann verliebt er sich in sie und ab da beginnt das Hin und Her der beiden.Streit, Ängste, Eifersucht, Besessenheit, Trennung, Versöhnung, all das gehört zu dieser Beziehung dazu. Und doch spürt man, wie sie für einander geschaffen sind! Sie sind so süß zusammen! Und doch hat diese Beziehung ein richtiges Tief und alles steht auf der Kippe..

Zum Ende hin ist es einfach richtig spannend und man bangt um einzelne Menschen! Und bis zum Ende hin lässt uns die Autorin auf ein Happy End hoffen..
Tja und was dann kam, habe ich natürlich nicht erwartet. Aber das müsst ihr selber herausfinden. Aber es passt total zu Amerika. Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten..

An sich ist die Geschichte abgeschlossen und doch soll noch ein zweiter Band erscheinen. Wenn ich richtig informiert bin, soll dies die Story in Travis Sicht sein. Ich bin gepsannt! 

Fazit:  
''Beautiful Disaster'' besitzt zu 100 % Suchtpotenzial. Der Titel passt einfach perfekt, denn es ist ein schönes Desaster! Dieses Buch besitzt eine Vielseitigkeit an wahnsinnigen Gefühlen und lässt das Herz höher und schneller schlagen. Das Buch muss unbedingt gelesen werden!


Kommentare:

  1. Das ist so ein Buch, das für mich gar nicht funktioniert hat. ;) Hab ich abgebrochen, nachdem ich mich nur darüber aufgeregt habe. *lach*
    Aber ich gehöre da zu den wenigen, die das Buch nicht mochten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daran sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Geschmäcker sind :-)

      LG

      Löschen
  2. Beautiful Disaster hat mir auch gut gefallen, obwohl ich gar nicht genau sagen kann wieso - dieses Buch zieht einfach in seinen Bann. Dieser verdammte Travis.. :D

    Ich bin mal deine Leserin geworden und bin gespannt wie du Zwischen Ewig und Jetzt bewertest.

    Dein Blogdesign gefällt mir - ich steh mit meinem irgendwie auf Kriegsfuß. :/ Ich krieg nicht mal die einfachsten Sachen hin.. *grml*

    LG Sarah von rawrpunx.blogspot.co.at
    PS: Freu mich auf einen Gegenbesuch, und wenn es dir gefällt, freu ich mich doppelt über eine neue Leserin. (Wer nicht?) :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hachja. Travis ist natürlich der Hauptpunkt, dieses Buch zu lieben xD

      Vielen lieben Dank! Ich bin gespannt, wie es ist.
      Fange nachher damit an.

      Nochmals danke :) Werde es mir gleich mal angucken. So schlimm wirds schon nicht sein :b

      LG Julchen

      Löschen
  3. Jetzt habe ich das Buch doch von meiner Wunschliste gestrichen und lese bei Dir jetzt wieder sowas Gutes...vielleicht sollte ich es doch wieder draufpacken?! Hach, immer diese Entscheidungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, dass das eine Sache von Geschmack ist.
      Ich würde es Leuten empfehlen, die ein Fan von Dublin Street oder auch stink normalen Liebesgeschichten sind - mit Drama und supersüß.
      Ich würde es draufpacken :-)

      LG

      Löschen